Cryllor

Aus SchwarzmagierWiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Bezirk Cryllor und Stadt Cryllor

Cryllor (small city): Conventional; AL NG; Population 8400 adults; 15.000 gp limit; Assets 6.300.000 gp; Mixed (Human 75% (Sof), Elf 8% (sylvan 60%, high 40%), Gnome 6%, Halfling 5% (lightfoot), Half-elf 2%, Dwarf 1%, Other 1%.)

GanzCryllorSmall.jpg

(Zoom Oben Links)

(Zoom Oben Rechts)

(Zoom Unten Links)

(Zoom Unten Rechts)


(Ganz Cryllor)

(Ganz Cryllor mittelgroß)


Zu dieser Karte gibt es die Legende auch separat: Legende zur Karte von Cryllor

Den Gefährten bekannte Crylloraner:

Wichtige Familien:

Bazrail, Kheog, Lizhal, Neheli, Reiklande, Rhola, Zelrad

Authorities:

Major Count Ignas Manz (LN male human Ftr16)

Beschreibung:

Das westliche County of Cryllor ist eine der reichesten und strategisch wichtigsten Provinzen Keloands. Das County erstreckt sich entlang der Ufer des Javan in einem von ihm geschaffenen Tal zwischen den Good Hills und den Little Hills, die die Grenze zu den Ländereien der Yeomanry League darstellen.

Die von einer Mauer umgebene Stadt Cryllor, deren westlicher Stadteil zu den Flussufern des Javans geöffnet ist, ist die viert größte Stadt im Königreich. Die Stadt und ihr reicher Suel Fürst profitieren in besonderem Maße von dem Verkehr auf dem Fluß und dem Handel, der außerhalb der Stadtmauern auf der Straße zwischen Niole Dra und Longspear. Zusätzliche Reichtümer kommen aus den Good Hills und finden ihren Weg auf die Märkte von Cryllor.

Die Provinzen Cryllor und Flen sind seit Jahrhunderten Rivalen um die Vorherrschaft in der Region. Während dabei die Führung von Flen relativ stabil geblieben ist, hat der Fürst von Cryllor mehrfach die Familien gewechselt.

Der derzeitige Herrscher ist Lord Ignas Manz. Seine Persönlichkeit wird oft als gebieterisch, unnachgiebig und rüpelhaft. Er selbst gibt sich als Händlerprinz und seine Isolation von der Politik des Königreichs hat ihn eine gewissen Gleichgültigkeit gegenüber dieser gelehrt. Die Quelle seines Reichtums sind zahlreiche Erzminen rund um Plim's Delve. Die meisten der dort ansässigen Gnome halten seine Methoden dabei für äußerst fragwürdig und skrupellos. Sein Regierungsstil ist stark von der Doktrin "Brot und Spiele" geprägt: er tut alles seine Bürger nicht zu enttäuschen. Böse Zungen sagen, er verteilt exakt soviele Münzen unter den Bürgern, wie es nötig ist, die Bevölkerung glücklich zu halten und mögliche Rivalen aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Der westliche Teil des County of Cryllor erstreckt sich vom Javan bis hin zu den Ausläufern der Jotens und der Little Hills. Treffenderweise heißt diese Region Transjavan.

Der Javan

Der Javan ist der längste Fluss Flanaess. Von seinen Quellen in den Barrier Peaks fließt er durch das Valley of the Mage. Er ist für große Schiffe nur bis Cryllor navigierbar. Durch die Verfeidung Keolands mit der Sea Princes überqueren nur wenige Güter diese Grenze.


Die Suel:

Die meisten der in Cryllor lebenden Menschen stammen von den Suel ab. Die Suel haben sehr helle Haut und blonde Haare. Die Suel, die in Cryllor leben sind die letzten ihres Volkes, die nach Flanaess kamen. Sie waren es auch, die sich von ihren Stammesgenossen unterschieden, in dem sie nicht ihre Freude an beiläufigen Grausamkeiten teilten. Insgesamt sind nur 1% der Keoländer von Suel-Abstammung.